"
Strohlager

Vom 4.-6. August ham wir mal wieder ein Strohlager veranstaltet. Wie jedes Jahr . Es war mal wieder ganz lustig.
Dieses Jahr haben die Teilnehmerzahlen den Rekord gebrochen.Von jung bis alt war alles dabei.(40 Kinder)
Nachdem alle ihre Schlafplätze gerichtet hatten, haben wir erst mal ein Kennenlernspiel gespielt. Danach spielten wir ne runde Völkerball. Während des Lagerfeuers mit echtem Stockbrot, hat ein Teil von uns bis spät in die Nacht mit den Jungs Fußball gespielt. Nachdem die kleinen ins Bett gegangen sind,  ging die Party ab. Wir machten alle möglichen Unterhaltungs spiele durch und warn alle gut drauf. Die erste Nacht im Stroh...ist immer die aufregenste!!!
Der zweite Tag begann mit einem schönen ruhigen Frühstück. Über den Tag hinweg haben wir mal wieder Völkerball und Fußball gespielt. 
Unter Coras Matratze versteckten sich 2 süße Babymäuse für die sofort ein terrarium gebaut wurde. Es bildeten sich daraufhin zwei Gruppen. Die Gruppe negativ, die wollte, dass die Mäuse den Katzen gegeben werden, weil sie eh nicht überleben werden. Die Gruppe positiv,die sich liebevoll um die Mäuse kümmerte und sogar den Tierarzt darauf schauen liesen, wo er bei Leroy Brown war, dessen Kolik am Abend ein Highlight für die kleinen war und am ende zum Glück auch gut ausging.
Am abend hatten die Großen eigentlich eine Nachtwanderung vorbereitet, die wir aber leider wegen dem schlechtem Wetter nicht machen konnten. Dafür machten sie unser Lager durcheinander, indem sie Kuscheltiere(am Hals !!!) an eine Leine hinhengten und Sachen durcheinander machten. Nachdem sich alle wieder einigermaßen beruhigt hatten und schlafen gelegt hatten, machten sie uns mit Wasserpistolen nass und erschraken uns durch platztende Luftballongs. So war die zweite Nacht auch eine Aufregende.
Am dritten Tag malten wir die Stangen, die wir am Tag zuvor grundiert hatten, mit bunten Mustern an. Hier kamen ein paar sehr schöne exemplare raus, wie ihr an den Bildern sehen könnt.
Dann mussten wir den Stall auf Vordermann bringen,weil am Nachmittag Ferienprogramm war.
Wir bedanken uns ganz arg bei Dome und Raimi, die für uns unser Lager vorbereitet hatten und die ganze Zeit Fußball mit uns gespielt haben. Danke auch an unsere Jugendwarte, die uns so gut um uns gekümmert haben. Wies mit den Mäusen weiter geht könnt ihr lesen in 4-Kampfcamp 2011.


























News (16.10.2015):
Vierkampf: Berichte 2015
"
 
Es waren schon 32712 Besucher (117625 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=