"
Unterwasser - shooting

Am 05.03.2011 um 16.54 Uhr hatte die Anna P. ihre Unterwasserkamera im Hallenbad dabei. Natürlich haben wir da gleich Fotos gemacht!






Burg Feuerstein

Auf der Burg Feuerstein war unser erstes 4-Kampfturnier dieses Jahr.
An einem schönen Samstagmorgen um 6:30 Uhr trafen wir uns alle im Stall, um unsere Pferde zu richten. Um Punkt 7:04 Uhr ging die Fahrt Richtung Burg Feuerstein dann los. Wir waren alle sehr aufgeregt. Aber nach 2 mal König der Löwen hören, war dann auch endlich die Toni entspannter.

Nach gefühlten 7 Mc Donalds, 3 Burger Kings, 14 Tanken und 1 Pickelmann Drive In standen wir, besser gesagt die Thabi, vor ihrer ersten Hürde: der Berg zur Burg. Die dreimal kluge Anna musste mal wieder ihren Senf dazu geben und sagen: "Fahr doch im 1. Gang hoch! " Dadurch rollten wir wieder den ganzen Berg runter. Ne schmarn nur fast. Endlich waren wir dann an der Burg angekommen. 
Als erstes mussten wir im Springen ran. Hier hat die Toni  bei ihrem 1. E-Springen gleich mal eine 7,0 bekommen. Bei den Bambinis, also der Anna Sch., der Paula, der Franzi und unserer Neueinsteigerin Cora war es ganz OK.
Danach mussten wir Dressur reiten, in der die Toni ne 8,0 hatte, die Cora den Reckord der schnellsten Dressur gebrochen hat, die Franzi aussitzen und leichttraben gleichzeichzeitig gelernt hat, die Paula ihren 1. Fliegenden geritten ist (natürlich unabsichtlig) und die Anna einfach a schöne Dressur durchgeritten ist. Natürlich mussten wir den Berg auch wieder runter. Runter gings Dank Funs schweren Hufeisen schneller.
Am nächsten Tag ging es dann mit Schwimmen weiter, wo wir dank unserer Glücksenten (die wir von unseren netten Schwimmtrainern bekommen haben) auch alle unsere Bestzeiten geschwommen sind.
Beim Laufen waren wir von den anderen etwas überrascht und liefen so etwas langsamer.
Insgesamt wurde die Toni 1. und die Bambinis in der Manschaftswertung 2.
Echt Super!!!

 Danke noch an alle Fahrer die mit viel Mühe mit uns den Berg erklommen haben
 









































4-Kampfcamp


Fast gleich nach dem Strohlager war unser diesjähriges 4-Kampfcamp, somit die Fortsetzung unserer Mäusegeschichte.
4-Kampfcamps sind eigentlich immer ganz lustig, so auch dieses. Das blöde daran ist nur, dass es zum trainieren da ist und man oft laufen und schwimmen muss/darf. Diesmal haben wir auch, wie beim Strohlager, im Stroh geschlafen, weil es ja so nah aneinander war und somit das Stroh noch da war.
Als erstes gingen wir wie jedes Jahr unsere Lebensmittel, die wir für die 3 Tage brauchen, einkaufen. Danach gingen wir erst mal eine Runde Inliner fahren.
Die Mäuse waren auch hier ein großes Thema. Es wurde ein neues, größeres Terarium gebaut und regelmäßig gefüttert. Auch hier gab es die Gruppen pro und contra und zwischen diesen auch gewisse Auseinandersetzungen.
Am Abend machten wir dann nen Filmabend, zu dem Franzis Papa uns extra einen Beamer gebracht hat. Danke hierfür!
Am zweiten Tag mussten wir gleich in der Früh um halb acht (!!!) Laufen ohne Frühstück!!! Dabei wurde dann allen erst mal ein bisschen schlecht, aber das ging schnell wieder vorbei. Über ein Frühstück ham wir uns schon lang nicht mehr so gefreut wie damals.
Leider musste uns an diesem Tag auch Flippi, die eine Maus, verlassen. Eine Entäuschung für Gruppe pro und ein Triumpf für Gruppe contra. Am Nachmittag mussten wir dann nochmal Laufen!!! Davor wurde Flippi noch gerecht am Wasserloch mit einer Schweigeminute und schönen Worten zum Abschluss
begraben.
Dank unseres Regentanzes fing es dann zum Glück zum Regnen an und Schwimmen fiel aus.
Am Abend haben wir es uns dann mit unseren Trainern "verkakt", indem wir ihre Sachen zusammengebunden und aufgehängt haben und Gummimäuse auf sie geworfen haben. Eigentlich ganz witzige Sachen, aber leider haben sie den Spaß nicht verstanden.
Am nächsten Morgen machten wir freiwillig Stalldienst, damit wir nicht Laufen mussten. (Das muss was heißen) Und... es hat geklappt!!!
Aber dafür mussten wir dann nachmittags auf Zeit Laufen.
Leider starb auch Skippy, die zweite Maus, und wurde ebenfalls sorgfältig begraben.
Insgesamt war es ein super witziges Camp und wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.

 
Fränkische Meisterschaften

Am 7./8. Mai waren dieses Jahr wieder die Fränkischen Meisterschaften in Ansbach, bei denen wir mit zwei Mannschaften und zwei Einzel teilnahmen.
Wie auch schon die ganzen Jahre davor haben wir uns am Samstag in der früh bei uns im Stall alle getroffen und sind dann nach Ansbach gefahren. Hier war als erstes die jährliche Besprechung, bei der allgemeine Sachen geklärt werden, abba auch die Fremdpferde gezogen werden. Wie auch schon die letzen zwei Jahre zuvor haben unsre Bambinis (Anna Sch., Paula, Franzi und Cora) zwei kleine, süße Ponys bekommen. Die Nachwuchs-Mannschaft (Katja, Anna E., Jana und Toni) haben vom gleichen Team die etwas größere Form der Pferde bekommen (zufälligerweise).
Nach der Besprechung ging es zur Laufstrecke, die wir wie immer erst gemeinsam abgelaufen sind. Dann ging es los! Als erstes waren wie immer die Bambinis dran. Die sehr froh waren als es rum war
(1500m Anna Sch.: 7:41; Paula: 8:07; Franzi: 8:28; Cora: 7:51; Jessi: 7:27; Annika: 7:31) Danach waren die großen dran, die die ganze Sache schon etwas routinierter angehen. (3000m Katja: 13:37; Anna E.: 13:39; Jana: 12:54; Toni: 14:42)
Nach einer kurzen Verschnaufspause ging es dann gleich weiter mit der Dressur. Da unsere Bambinis nächstes Jahr Nachwuchs gehen müssen, waren sie eine von den großen. Sie sind abba alle auch so recht groß. Desshalb war es ein witziger Anblick, als sie dann auf so kleinen Ponies gesessen waren. Trotzdem haben sie ihre Sache echt gut gemacht.  (E-Dressur mit Ausbinder Anna Sch. mit zugelostem Pferd: 6,5; Paula auch mit zugelostem Pferd: 6,8; Franzi mit Pilou: 7,4; Cora mit Fun: 6,3; Jessi mit Pilou: 6,7; Annika mit Pandora:7,2) Die großen hatten ja auch zwei Ponies bzw Kleinpferde, sodass dieses insgesamt ein schönes Bild ergab. (E-Dressur ohne Ausbinder Katja mit Wyat Earp: 7,2; Anna E. mit Enrico: 8,0; Jana mit zugelosstem Pferd: 7,0; Toni auch mit zugelostem Pferd: 6,7)
Anschließend fuhren wir heim, damit wir bis zum Bunten Abend fertig wurden. Dieses Jahr haben wir uns ein echt cooles Lied einfallen lassen über 4-Kampf, unsere Mannschaft und unsren Trainern, das wir dann dort aufgeführt haben. auf dem weg dorthin haben wir mit unseren Eltern ausgemacht, wenn jemand Zugabe ruft, dass wir dann die Ente (unseren Schlachtruf) machen. Natürluch schrien unser ganzer Herriedern Tisch Zugabe, sodass wir die Ente Aufführen mussten ,was unsre Eltern dann natürlich sehr lustig fanden (seht gleich wieso). Der Abend war insgesamt echt voll Lustig und wir hatten alle sehr viel Spaß, weil wir gemerkt haben wie toll unsere Mannschaft ist, was uns für morgen nochmal mehr motivation gegeben hat!!!
Am nächsten Tag ging es dann mit Schwimmen los. Was immer sehr viel Überwindung kostet in der früh in so a kaltes Wasser zu steigen
Aber wir habens getan und super Zeiten sind rausgekommen. (Bambini: 25m Anna Sch.: 19,8; Paula: 19,7; Franzi: 26,3; Cora:26,1; Jessi: 34,1; Annika: 33,8; Nachwuchs 50m Katja: 34,5; Anna E.: 41,1; Jana: 36,7; Toni: 39,8)
Danach kam das spannenste am ganzen Wochenende: das SPRINGEN!!!
Da sind immer alle besonders aufgeregt. Trotzdem haben sie es dieses Jahr echt gut gemacht. (Bambini Springreiterwettbewerb Anna Sch. mit Lanzelot: 7,5; Paula mit Pilou: 7,2; Franzi mit Max: 6,4; Cora: ist leider ausgeschieden; Jessi mit Pilou:6,2; Annika mit Pandora: 6,0; Nachwuchs E-Springen Katja mit Wyat Earps: 6,3; Anna E. mit Sandokans Beauty: 7,7; Jana mit Lanzelot:7,8; Toni mit Lanzelot: 6,9)
Zum Schluss kam dann logischerweise die Siegerehrung.
Sowohl die Bambini Mannschaft, als auch die Nachwuchs Mannschaft  wurden 1. !!! Auch bei der Einzel Wertung wurde beidesmal der erste Platz von uns belegt!!! Bambini: Anna Sch. mit 5272 Punkten und bei Nachwuchs: Anna E. mit 5549 Punkten. Aber es waren nochmal zwei auf dem Podest bei Bambini: Paula auf dem 3. Platz mit 5153 Punkten und bei Nachwuchs: Jana auf dem 2. Platz mit 5493 Punkten. Beim Nachwuchs wurde noch Katja 4. mit 5127 Punkten und Toni 7. mit 4312 Punkten. Beim Bambini wurde noch die Franzi 5. mit 4935 Punkten und die Cora 7. mit 3603 Punkten. Die Einzelkämpfer wurden extre gewertet so wurde die  Annika 6. mit 4982 Punkten und die Jessi 11. mit 4571 Punkten.
Insgesamt wars ein echt super 4-Kampf!!!!! Und wir freun uns schon aufs nächste Jahr!!!!










































Grillen bei Marion
In den Sommerferien waren wir bei der Marion daheim und haben gegrillt. Wir sind abba auch ganz viel Waveboard aufm Hof gefahren. Es war super witzig und wir hatten alle sehr viel Spaß!!! 













News (16.10.2015):
Vierkampf: Berichte 2015
"
 
Es waren schon 32712 Besucher (117669 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=